Suizid im Alter – Projekt zur Krisenbewältigung im Alter

Der Alterssuizid gelte als gute Lösung, sein Leben selbstbestimmt zu beenden, so eine These von Alternsforscher Norbert Erlemeier.
Das hohe Ideal des selbstbestimmten Lebens, so Psychiatrie-Professor Gereon Heuft aus Münster, verstärke die Krise der Auseinandersetzung mit dem Älterwerden.
In seinen Studien hat er herausgefunden, dass allein schon der körperliche Alterungsprozess auch bei sonst gesunden, glücklichen und wohlhabenden Menschen zwischen 68 und 75 krisenauslösend wirkt.
In Selbsthilfegruppen und mit psychotherapeutischer Hilfe könne man zwar viel Gutes bewirken, der Alterungsprozess verstärke aber Abhängigkeiten und damit die Anfälligkeit für Krisen. Hier kommt es nicht nur zu Depressionen, sondern auch zu narzisstischen Krisen.
Wie die Information und Ansprache älterer Menschen – wenn auch durchaus mühsam – aufgebaut werden kann, das berichtete Dr. Wilfried Reckert am Beispiel des Seniorennetzwerkes Gelsenkirchen.

Neugier und konkrete Nachfrage, so plädierte Hubert Edin von der Krisenhilfe Münster, seien durchaus angebracht, um präventiv, konkret und ansprechend mit dem Thema Suizid umzugehen. Denn viele Menschen leiden darunter, dass sie niemanden haben, mit dem sie „darüber reden können“. Edin beklagte, dass es ausgerechnet für Suizidgefahr keine Routinen der Krisenintervention gebe. Auch müsse das Netz der schon bestehenden Hilfesysteme von der Telefonseelsorge bis zum psychiatrischen Dienst der Gesundheitsämter viel besser bekannt gemacht werden.

Die Stiftung Wohlfahrtspflege fördert das Projekt. Die Projektorganisation liegt bei der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s